Von Herzen: DIY Geschenke zum Valentinstag

Die Meinungen über Valentinstag gehen weit auseinander. Von „braucht kein Mensch“ bis hin zu „Wehe, es gibt keinen Blumenstrauß!“. Jede Familie hat auch an diesem Tag ihre ganz eigenen Rituale. Den einen ist das Dinner mit dem Liebsten wichtig. Anderen reicht ein gemütlicher Filmabend mit Pizza auf der Couch. Wir sehen das ebenfalls entspannt, sind aber der Meinung: über eine selbst gebastelte Kleinigkeit freuen sich am 14. Februar Mama, Papa, Oma oder Patentante gleißermaßen! Natürlich geht das auch an jedem anderen Tag im Jahr. Aber es ist doch schön, dem anderen mal wieder offen zu zeigen: „Du bist mein Lieblingsmensch und ich bin froh, dass es dich gibt!“ Wer Lust hat gemeinsam mit den Kindern für die Liebsten etwas Kleines zu basteln, findet in unserem Blogbeitrag sicher ein paar Anregungen. Der Aufwand bei diesen DIY Geschenken für Valentinstag hält sich in Grenzen und die gemeinsame Bastelzeit bereitet Groß und Klein garantiert Freude.

Valentinstag: nur eine Erfindung der Blumenhändler?

Ohne Frage: am 14. Februar boomt das Geschäft rund um Rosen, Pralinen und Parfum. Rote Herzen, wohin wir schauen! Schon seit einigen Jahrzehnten wird auch hierzulande der Valentinstag gerne gefeiert. Doch woher stammt der Brauch eigentlich oder ist das alles nur eine Erfindung des Einzelhandels?

Dazu gehen wir zunächst zurück ins dritte Jahrhundert: im heutigen Italien lebte der heilige Valentin. Seinen heiligen Namen erhielt er dafür, dass er Blumen aus seinem Garten an Paare verschenkte und sie christlich traute. Zur Zeit des römischen Kaisers war das Christum allerdings als Religion verboten, doch Valentin ließ sich von seiner Mission nicht aufhalten. Später, im 14. Jahrhundert warben in England am 14. Februar Verliebte umeinander. Bei der sogenannten Vogelhochzeit wollte der Mann (Valentin) gerne einer Frau (Valentine) gefallen und bemühte sich um ihre Aufmerksamkeit mit Liebesliedern und Gedichten. Im 17. Jahrhundert schickten sich Verliebte dann erstmalig handgeschriebene Karten mit einem Liebesspruch. In Deutschland wurde der Valentinstag erst nach Kriegsende durch US-Soldaten so richtig bekannt. So feierte man zum Beispiel in Nürnberg 1950 erstmals einen Valentinsball.

Geschenke zu Valentinstag mit Kindern selbst basteln

Ganz egal, ob ihr für eure Lieben etwas backen, malen oder basteln wollt: schon die Allerkleinsten wollen natürlich mithelfen. So zaubert ihr mit Fuß- und Handabdrücken eurer Babys, einer kleinen Leinwand und etwas Fingerfarbe ruckzuck ein wahres Kunstwerk, das zukünftig einen Ehrenplatz in Omas Wohnzimmer findet. In diese niedlichen Kinderfüße als Vögel haben wir uns gleich verliebt.

Stempeln und drucken

Herzchen malen kann euer Kindergartenkind noch nicht? Kein Problem! Dann legt ein paar leere Klopapierrollen bereit und formt sie als Herz vor. Kurz an einer Seite in rote Fingerfarbe tauchen und vorsichtig auf Leinwand oder Papier drücken. Auch mit aufgeschnittenen, rohen Kartoffeln könnt ihr gemeinsam schöne Herzchen auf Stoff, Papier oder Leinwand stempeln. Quadratische Leinwände sind einfach ideal für so eine kleine Bastelei. Ihr erhaltet sie häufig recht günstig in Ein-Euro Läden und findet dort ebenfalls weiteres Material wie Mosaik, Knöpfe oder Perlen zum Kreativsein.

Kleine Kunstwerke in Bilderrahmen

Eine schöne Idee zum Verschenken sind natürlich immer Bilder. Wer hat nicht gerne ein Foto seiner Familie auf dem Schreibtisch stehen? Ihr könnt mit euren Kindern den Bilderrahmen mit Glitzer- oder Mosaiksteinchen und etwas Bastelkleber im Nu aufhübschen.

Wir sind ja ein Fan von Upcycling-Projekten. Besonders gut gefällt uns die Idee, ein Kunstwerk aus einem unvollständigen Puzzle zu schaffen. Eine schnell gezauberte Herzdeko, zum Verschenken oder selbst behalten. Die Puzzleteile könnt ihr auch mit Goldfarbe besprühen, trocknen lassen und anschließend in Herzform in einen Bilderrahmen oder auf eine Leinwand kleben. Das goldene Herz mit Glamour-Faktor ist garantiert für eure Liebsten ein Highlight an Valentinstag.

Basteln mit Legosteinen

Schnell mit den Jüngsten der Familie gebaut ist ein Herz aus roten Legosteinen. Mama Kreativ zeigt auf ihrem Blog eine tolle Anleitung für das Legoherz, mit der es klappen sollte. Ein DIY Projekt, das allen Spaß macht und nebenbei die Konzentrationsfähigkeit eurer Mäuse fördert.

Lasst Blumen sprechen

Selbst gemachte Karten und Blumen: zwei Dinge die wir mit Valentinstag verbinden. Ideal ist daher die Idee, Foto und Blume miteinander zu kombinieren. Dazu macht ihr ein Foto von eurem Kind, bei dem es einen Arm ausstreckt, als würde es etwas festhalten. Wenn ihr das Foto ausgedruckt oder entwickelt habt, schneidet ihr an diese Stelle ein kleines Loch und steckt eine kleine Blume durch. Das ganze dann einfach auf rotes Kartonpapier aufkleben und etwas Liebevolles hineinschreiben. Diese Fotocollage lässt ganz bestimmt, das Herz des Beschenkten vor Freude hüpfen. Einfach süß!

Wem und was schenkt ihr dieses Jahr euren Lieben? Oder ist Valentinstag einfach so gar nichts für euch? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s