Geschwisterkind, Baby, TeeFee, Erdenbürger

Die besten Tipps, um Geschwister aufs neue Baby vorzubereiten

Eine Schwangerschaft ist nicht nur für die werdende Mama eine aufwühlende Zeit. Gerade wenn das zweite Kind unterwegs sind, dreht sich bei vielen jede Nacht das Gedanken-Karussell: „Wie werde ich zwei Kindern gerecht? Wie kann ich meinem Kind von der Schwangerschaft erzählen, versteht er das schon? Wie gehe ich mit Eifersucht bei meinem Kleinkind um, wenn das Geschwisterchen auf der Welt ist?“ Genau voraussagen lässt es sich nicht, wie ein Kind auf den Einzug des Neuankömmlings reagiert. Das hängt natürlich auch von dem Alter und Entwicklungsstand des Kindes ab. Aber ihr könnt eine Menge selbst tun, um die neue Familiensituation für alle so angenehm wie möglich zu machen. Wir hoffen ihr findet ein paar Anhaltspunkte in unseren Tipps, um kleine Geschwister gut aufs neue Baby vorzubereiten.

Nachhaltigkeit mit Kindern

Nachhaltiges Leben mit Kindern

Eine saubere Umwelt und Frieden: das wünschen sich die meisten Eltern für ihre Kiddies. Häufig ändern sich mit der Geburt des ersten Kindes auch die persönlichen Einstellungen und Werte. Als Eltern sehen wir plötzlich die Welt mit anderen Augen. Wie gerne würden wir die Welt retten?! Doch können oder müssen wir das überhaupt? Nein. Aber wir können als gutes Vorbild vorangehen. Gerade beim Thema Umweltschutz, Minimalismus und Nachhaltigkeit. Schon in unserem Beitrag Die 5 besten Eltern-Vorsätze für ein glückliches Familienjahr am Jahresanfang stand die Reduzierung von Müll bei uns im Fokus. Wie ihr im Kleinen anfangen könnt, die Ressourcen unserer Erde zu schonen, was eure Kinder dabei lernen und wie ihr allgemein ein nachhaltiges Leben mit Kindern fördert, lest ihr heute in unserem TeeFee Blog.

Kurz mal weg: die Top 4 Reiseziele für Familienurlaub in Deutschland

Endlich haben wir die letzte Erkältungswelle auskuriert und sehnen uns nach ein paar unbeschwerten Tagen mit der Familie. Ein Tapetenwechsel wäre jetzt genau das Richtige. Vielleicht möchtet ihr die Osterferien dazu nutzen? Auch für Kurzentschlossene haben Ferienparks, Kinderhotels oder Pensionen noch freie Betten. Doch wohin soll die Reise gehen? Da das Wetter im März und April meistens noch sehr wechselhaft ist, sollte es für eure Zwerge am Urlaubsort auch ausreichend Beschäftigung „Indoor“ geben. Wir haben uns mal im Elternkreis umgehört, welche Reiseziele für einen Kurztrip mit Kindern besonders beliebt sind. Rausgekommen sind ein paar tolle Insider-Tipps für entspannten Familienurlaub in Deutschland! Denn wenn die Kleinen Spaß haben, es immer wieder was Neues zu entdecken gibt, fällt es auch Mama und Papa leicht den Alltag hinter sich zu lassen.

Die 5 schönsten Fingerspiele für Babys und Kleinkinder

Babys und Kleinkinder lieben Hand- und Fingerspiele. Besonders praktisch für euch als Eltern: einmal eingeübt könnt ihr euer Kind im Handumdrehen trösten und unterhalten. Ob im Wartezimmer beim Kinderarzt, an der Supermarktkasse oder bei einer Tasse Cappuccino in eurem Lieblingscafé: die lustigen Spiele sorgen für gute Laune und fördern zudem Sprache, Feinmotorik und Fantasie eures Zwergs. Die einfachen Bewegungsabläufe und die eingängige Rhythmik faszinieren schon die Allerkleinsten. Wir haben uns mal für euch umgehört, welche Fingerspiele für Babys und Kleinkinder besonders beliebt sind. Lautes jauchzen und lachen bedeutet natürlich vor allem eins: „Nochmal, nochmal!“

Kita Eingewöhnung: so fällt der Abschied von Mama und Papa leichter

Ob früher oder später: irgendwann ist er da, der erste Tag der Kita Eingewöhnung. Ihr als Eltern seid mindestens so aufgeregt wie eure Zwerge. Neue Alltagsroutine, wieder ein kleiner Neuanfang. Loslassen, das eigene Kind in fremde Hände geben. Ein kurzer Abschied, nur für ein paar Stunden und dennoch ein wahnsinnig großer Schritt für Kind und Eltern. Auch wir haben das hinter uns. Und wissen nur zu gut, dass die Kita Eingewöhnung mal mehr oder weniger mit lautem Protest der Minis von statten geht. Jedes Kind ist da anders. Ein Geheimrezept gibt es nicht. Aber mit unseren Ideen und Tipps könnt ihr euch und eurem Kind die Kita Eingewöhnung etwas leichter machen.

Ohne Angst zum Kinderarzt!

Winter, Endspurt und damit leider auch mal wieder die Zeit der Infekte. Die Grippelawine rollt durchs Land, gefühlt ist jedes 2. Kind in unserem Umfeld gerade krank. Quälender Husten, lästiger Schnupfen und dazu meistens hohes Fieber für einige Tage. In den Aufnahmen des Kindernotdiensts sind Wartezeiten von drei Stunden keine Seltenheit. Besonders belastend wird die ganze Situation allerdings, wenn euer Zwerg dazu noch große Angst vorm Kinderarzt hat. Gerade die unter Dreijährigen sind häufig von einem Besuch beim Kinderarzt begeistert. Was könnt ihr tun, um euren Zwergen die Angst zu nehmen und entspannt die Zeit im Wartezimmer zu verbringen.

Kinder-Faschingsparty: Tipps für den Kinderkarneval im Wohnzimmmer

„Spiderman, Zirkus-Direktor oder Meerjungfrau, als was geh ich nur Mama?“ Schon kurz nach dem Jahreswechsel steht das nächste große Event vor der Tür: Karneval/Fasching. Die Vorfreude der Kinder ist groß. Auch für uns Eltern ist die 5. Jahreszeit in der den dunklen Wintertagen eine willkommene Abwechslung. Mit Freunden gemeinsam lachen, Spaß haben, tanzen und singen, das gefällt den Allerkleinsten. Ihr habt Lust eine Kinder-Faschingsparty bei euch zu Hause zu veranstalten? Eine tolle Idee! Wir zeigen euch wie ihr den Kinderkarneval ohne Stress ins eigene Wohnzimmer holt. Nun denn: Alaaf und Helau ihr Jecken, es geht los!

Fit und gesund durch den Winter mit Kindern

Es stürmt, schneit und regnet. Immer schön im Wechsel. Gefühlt seit 2 Monaten zeigt sich die Sonne kaum. Der Tageslichtmangel macht sich bemerkbar. Wer es bis jetzt noch nicht hatte, schlägt sich mit einer Erkältung rum. Wir fühlen uns wie ein Bär im Winterschlaf, dauermüde und antriebslos. Wann ist dieses monotone Grau in Grau endlich vorbei? Und was können wir tun, um den Winterendspurt einigermaßen gesund zu überstehen? Wir geben euch heute ein paar Tipps an die Hand mit denen ihr und eure Kinder dem nasskalten Winterwetter trotzt.

Welcome 2018: die 5 besten Eltern-Vorsätze für ein glückliches Familienjahr

Wir hoffen ihr seid gut ins neue Jahr gestartet? Ach, schön war die Zeit mit unseren Lieben. Wir haben geschlemmt und uns einfach durch den Tag treiben lassen. Ganz langsam kehren wir nun in den Alltag zurück. Und das ist auch gut so. Denn das Jahr ist noch frisch und wir sehnen uns nach einem Neuanfang. Sicher habt auch ihr euch einige Ziele für 2018 gesetzt, oder? Beliebte Klassiker wie Abnehmen und mehr Sport machen sind eigentlich immer dabei. Doch was sind die guten Vorsätze von Familien? Wir haben uns mal im Team und Freundeskreis für euch umgehört und die besten Neujahrs-Vorsätze für ein entspanntes Familienleben zusammengestellt.