Von Herzen: DIY Geschenke zum Valentinstag

Die Meinungen über Valentinstag gehen weit auseinander. Von „braucht kein Mensch“ bis hin zu „Wehe, es gibt keinen Blumenstrauß!“. Jede Familie hat auch an diesem Tag ihre ganz eigenen Rituale. Den einen ist das Dinner mit dem Liebsten wichtig. Anderen reicht ein gemütlicher Filmabend mit Pizza auf der Couch. Wir sehen das ebenfalls entspannt, sind aber der Meinung: über eine selbst gebastelte Kleinigkeit freuen sich am 14. Februar Mama, Papa, Oma oder Patentante gleißermaßen! Natürlich geht das auch an jedem anderen Tag im Jahr. Aber es ist doch schön, dem anderen mal wieder offen zu zeigen: „Du bist mein Lieblingsmensch und ich bin froh, dass es dich gibt!“ Wer Lust hat gemeinsam mit den Kindern für die Liebsten etwas Kleines zu basteln, findet in unserem Blogbeitrag sicher ein paar Anregungen. Der Aufwand bei diesen DIY Geschenken für Valentinstag hält sich in Grenzen und die gemeinsame Bastelzeit bereitet Groß und Klein garantiert Freude.

Zähneputzen beim Kleinkind: so macht es allen Spaß!

Richtiges Zähneputzen von Anfang ist wichtig. Aber gerade im Kleinkindalter artet das Ganze viel zu oft in einen Machtkampf zwischen Eltern und Kind aus. Und der Zahnarzt gibt nur wenig hilfreiche Tipps wie: "Festhalten, Mund auf und Zahnbürste rein! Mundhygiene muss sein!“ Na vielen Dank, das ist uns zu heftig! Das muss auch anders gehen, denn wir möchten unseren Kindern nicht den Spaß am Zähneputzen für ihr restliches Leben nehmen. Mit unseren Tipps rund um das Thema Zähneputzen beim Kleinkind macht das Ritual zukünftig vor allem wieder eins: Spaß!

Tipps für ein gesundes Kita-Frühstück

Elternabende im Kindergarten sind doch immer wieder spannend. Auf der letzten Veranstaltung war unter anderem dies hier ein Hauptthema: Was soll ich meinem Kind als Pausen-Mahlzeit mit in die Krippe geben? Die Überraschung war doch recht groß, als Erzieherinnen und Erzieher davon berichteten, dass einige Kinder täglich Fertigprodukte und Knabbereien wie zum Beispiel Chips für die Frühstückspause dabei hatten.

Banane – Cashew Porridge mit Kakao

"Ich habe keinen Hunger, Mama" oder "Machst Du mir ein Nutella Toast?" sind wahrscheinlich keine seltenen Sätze, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Doch was ist richtiges Frühstück? Was braucht man selbst, vor allem ein Kind um gesund und fit in den Tag zu starten? Jeder weiß, dass ein krosses Nutella-Toast die Glückshormone eines Jeden in die Höhe springen lassen kann. Schokolade macht glücklich ist wohl ein Spruch, den jeder kennt und verstehen kann. Allerdings hält die Zugabe eines solchen Toasts nur kurz vor und schon bald hat derjenige wieder hunger. Blöd nur, wenn man sich in einem Meeting, einer Schulstunde oder auf dem Kindergarten-Hof befindet und keine Snack-Pause eingeplant ist. 

Rituale: stressfrei Essen am Familientisch

„Bäääh, das mag ich nicht!“ Diese Aussage kommt dir sicher bekannt vor. Als Eltern blickt man sich dann oft hilflos an, ist genervt und gleichzeitig besorgt, dass das Kind nicht ausreichend Nährstoffe und Vitamine zu sich nimmt. Woher kommt auf einmal dieser Wandel? Noch in der Beikost-Zeit war alles so easy. Brav wurde alles Mögliche ausprobiert und gegessen, was Mama und Papa am Kinderhochstuhl servierten. Deutlich schwieriger gestaltet sich die Situation am Familientisch mit Kindern im Alter zwischen 2 und 5 Jahren.

Fettleibigkeit? Nein, danke!

Als wir die Firma la marchante gegründet haben, hatten wir vor allem die Gesundheit unserer eigenen Kinder vor Augen. Es gab zu dem Zeitpunkt schlicht keine leckeren Alternativen zu gezuckerten Getränken. Nach Einführung unserer ersten Beutelteevarianten unter der Marke TeeFee kamen weitere Produktinnovationen im Bereich der sofort, trinkfertigen Teemischungen hinzu. Heute mühen wir uns stetig unsere Produktpalette für Kinder auszubauen. Immer mit dem Anspruch ein gesundes Lebensmittel zu schaffen, welches von Kindern aller Altersgruppen bedenkenlos konsumiert werden kann. Wie Wasser....genau da liegt der Punkt!