Die schönsten Nikolaus-Bräuche für Kinder

Noch ein Mal schlafen, dann ist es soweit: der Nikolaus kommt! Der 06. Dezember ist für unsere Mäuse gewiss ein ganz besonderer Tag, dem wir aufgeregt entgegenblicken. Die Vorfreude ist riesig und die Kinder können den Nikolausmorgen kaum erwarten. Was er wohl dieses Jahr in die Stiefel steckt? Spätestens jetzt wird dem kleinsten Engel klar: bis Weihnachten ist es nicht mehr lange! Nikolaus soll kein zweites Weihnachtsfest sein. Dennoch möchten wir die Zeit des Wartens mit ein paar schönen Familien-Ritualen unseren Kindern versüßen. Die schönsten Bräuche für Nikolaus haben wir euch daher einmal kompakt zusammengestellt. Vielleicht ist die ein oder andere Anregung für euch dabei?

Gemütliche Adventszeit: 15 tolle Ideen für Kinder-Aktivitäten mit kleinem Budget

Schon am Wochenende wird die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet. Eigentlich sollte dann eine besinnliche Familienzeit beginnen, mit viel Ruhe und schönen Gedanken. Leider prägen häufig Hektik und schlechte Stimmung die Adventszeit. Terminstress und Geschenkewahnsinn lassen grüßen. Dabei sollten wir die langen, dunklen Tage lieber nutzen, um uns Zeit füreinander zu nehmen. Wir haben euch daher ein paar Tipps für Advent-Aktivitäten mit Kindern zusammengestellt, die nicht viel kosten und euch allen sicher viel Spaß machen. Zudem erfahrt ihr in unserem Beitrag, was ihr selbst tun könnt, damit die Vorweihnachtszeit für euch besinnlich und nicht zu kräfteraubend wird.

Adventskalender befüllen: die besten Ideen für Kleinkinder

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und schon in ein paar Tagen ist es soweit: endlich dürfen die Kleinen das erste Türchen am Adventskalender öffnen. Die Kinder lieben die kleinen Überraschungen nach dem Aufstehen. So stehen selbst Morgenmuffel in der Adventszeit ohne großes Murren auf. Ein mit Liebe gestalteter oder ausgewählter Adventskalender steigert die Vorfreude aufs Christkind. Doch welche kleinen Geschenke im Adventskalender sind für Kleinkinder geeignet und sorgen für strahlende Augen? Schließlich muss es nicht immer ein Adventskalender mit Schoki sein. Wir haben euch die besten Ideen zum Adventskalender befüllen einmal zusammengestellt. Lasst euch inspirieren! Ein paar Tage zum Einkaufen und Verpacken habt ihr schließlich noch.

Fruchtsaft für Kinder? So selten wie möglich!

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Fruchtsaft betrug im Jahr 2016 stolze 33 Liter. Gerade hochwertige Fruchtsäfte gelten als Vitaminbombe und fertige Smoothies sollen das Obstschnippeln am Morgen ersetzen. Doch was viele Eltern vergessen: Fruchtsaft ist alles andere als ein idealer Durstlöscher für Kinder! Die Experten der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (GGKJ) warnen vor einem übermäßigen Saftkonsum im Kindesalter. Durch den Verzehr der Fruchtsäfte entstehen Milchzahnkaries und Übergewicht. In unserem neusten Beitrag erfahrt ihr, warum zu viel Fruchtsaft schädlich ist und wie ihr euren Kindern ein gesundes Trinkverhalten schmackhaft machen könnt.

Endlich mehr Ordnung! Aufräumspiele für Kinder

Ob erst zwei oder schon sechs: aufräumen mit Kindern ist in jedem Alter so eine Sache. Meistens müssen die Eltern mit Engelszungen auf die Kleinen einreden. Auf ein „Bitte lass uns dein Zimmer aufräumen!“ folgt nur ein kurzes „Ja, ja, gleich Mama!“ Und schon verwindet der Kopf des Dreijährigen wieder in einer neuen Spielzeugkiste, um möglichst viele neue Kleinteile hervorzukramen. Da reißt schon mal der Geduldsfaden. Wie könnt ihr mit euren Kindern spielend leicht Ordnung schaffen und währenddessen noch für gute Laune sorgen? Eine gute Hilfe im Familienalltag sind Aufräumspiele für Kinder. Wir haben für euch die besten einmal getestet.

Die ersten Wackelzähne – eine aufregende Zeit beginnt

Wie aufregend: der erste Milchzahn wackelt! Aber jetzt schon? Ist das eigentlich nicht viel zu früh? Als Eltern mag man es manchmal gar nicht so recht glauben. Ist die schöne Kleinkindzeit bald zu Ende? Was ihr schnell merkt: das fünf- oder sechsjährige Kind ist zappelig, unruhig und aufgewühlt. Sprüche wie „Wackeln die Zähne, wackelt die Seele“ oder die „Zahnlückenpubertät“ kommen nicht von ungefähr. Warum ist das Kind auf einmal so anhänglich und weinerlich? In unserem neusten Blogbeitrag erfahrt ihr mehr über diesen ganz besonderen Wachstumsschub eures Kindes. Mit den Wackelzähnen geht es nämlich in großen Schritten Richtung einzigartige Persönlichkeit.

Kranke Kinder beschäftigen: die besten Tipps

Es ist mal wieder soweit. Die erste Grippelawine hat den Kindergarten erfasst. Das Schild im Eingangsbereich lässt nichts Gutes erahnen: Scharlach, Magen-Darm oder Grippe, immer schön im Wechsel. Kranke Kinder sind quengelig, launig und fordern von uns Eltern jede Menge Geduld. Dabei leiden wir natürlich mit ihnen und fühlen uns ebenfalls krank. Um den kleinen Patienten die langen Tage zu versüßen, ist etwas Einfallsreichtum gefragt. Wir verraten euch heute ein paar Alternativen zu Dauer-Vorlesen oder Rund-um-die-Uhr-Fernsehen. Viel Spaß mit unserem neusten Beitrag aus dem Feenreich!

Herbstspaziergang mit Kindern – Wald erleben

Die Herbstsonne zaubert eine fast magische Stimmung in die Wälder. Die Mischung aus Licht, Nebel und leuchtend buntem Laub ist für Groß und Klein gleichermaßen faszinierend. Jetzt macht es einfach Spaß raus in die Natur zu gehen und den Jahreszeitenwechsel bewusst zu erleben. Auf dem weichen Waldboden findet ihr viele tolle Schätze, mit denen ihr anschließend eine hübsche Herbstdeko basteln könnt. Eine schöne Lichtung lädt zu einem gemütlichen Picknick ein und für alle heißt es einen Moment: tief durchatmen! In unserem neusten TeeFee Blogbeitrag geben wir euch Tipps, wie ihr eure kleinen Wanderer auf dem nächsten Herbstspaziergang bei guter Laune haltet.

Nicht schon wieder Schnupfen!

Manche Kindergartenkinder nehmen einfach alles an Erkältungskrankheiten mit was sie kriegen können. Dazu kommt das typische Herbstwetter. Beim Abholen der Kinder in der Kita stellt man also schnell fest: hier ist die Erkältungssaison schon in vollem Gang. Ehe man sich versieht, niest das eigene Kind ein, zwei, nein gleich fünf Mal und hustet immer wieder in der Nacht. Spätestens jetzt blickt man sich als Eltern nervös an, denn es ist klar: das Kind wird krank! Und meistens erwischt es die ganze Familie. Die Pläne für die kommende Woche sind also erstmal dahin. In unserem TeeFee Blog haben wir euch fünf Tipps zusammengestellt, wie ihr das Immunsystem eurer Kinder optimal für die Erkältungszeit vorbereitet.

Familienurlaub: entspannt in die Herbstferien

Kinder möchten und sollen natürlich bei den Urlaubsvorbereitungen helfen. Da heißt es Ruhe bewahren und dennoch den Überblick nicht verlieren. Mit einer Packliste fällt einem dies deutlich leichter. Die Kleinen dürfen dann die Sachen entsprechend „neben“ den Koffer legen oder auf der Liste abhaken. Denn egal, ob man nur über ein verlängertes Wochenende oder zwei Wochen verreist: bei jedem Familienurlaub ist der Kofferraum stets gut gefüllt. Auf Roller, Laufrad oder ein paar Lieblings-Spielsachen will natürlich kein Kind am Urlaubsort verzichten. Und der Buggy oder das Reisebett des Geschwisterchens müssen auch noch mit.